literaturfernsehen.de - Nachrichten aus der Welt der Literatur

Nachrichten aus der Welt der Literatur

Bücher Bücherregal Aufgeschlagene Bücher Bücher im Gras

Nachrichten aus der Welt der Literatur

Buchvorstellung Lars Vollmer (Quelle: )
"Gebt Eure Stimme nicht ab!" - Lars Vollmer präsentiert sein neues Buch "Gebt Eure Stimme nicht ab!" - mit diesem provokanten Titel seines neuen Buches will Bestsellerautor Lars Vollmer nicht etwas zum Wahlboykott aufrufen. Vielmehr ist es ein Plädoyer für Fortschritt und Verantwortung. Bei einem Redaktionsbesuch hat uns der in Barcelona lebende Lars Vollmer sein neues Werk vorgestellt.

Buchstaben bunt, viele (Quelle: Pixabay)
"Schluss mit dem Gender-Unfug!" - Verein Deutsche Sprache startet Online-Petition "Die sogenannte gendergerechte Sprache beruht erstens auf einem Generalirrtum", den "Frauen hilft es nichts" und sie "erzeugt zweitens eine Fülle lächerlicher Sprachgebilde" stellt der Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) fest. Und hat "gegen die zerstörerischen Eingriffe" in die deutsche Sprache eine Online-Petition gestartet. 14.000 Menschen haben bisher unterschrieben.

Buchstaben bunt, viele (Quelle: Pixabay)
Leipziger Buchmesse: 3.600 inspirierende Begegnungen mit Autoren und ihren Werken März 2019. Schriftsteller? Den Beruf gibt es nicht. Das behauptet zumindest der Sachbearbeiter des Arbeitsamts gegenüber dem hilfesuchenden Schriftsteller im neuen Roman "Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück" von Tomer Gardi. Dass es diesen Beruf gibt und wie fantastisch sowie inspirierend er ist, beweist nicht nur der Protagonist des Romans. Das zeigen vom 21. bis 24. März auch eindrücklich die 3.400 Mitwirkenden von Europas größtem Lesefest "Leipzig liest" in 3.600 Veranstaltungen an 500 Orten auf dem Leipziger Messegelände sowie in der Stadt Leipzig. Vier Tage lang stehen sie stellvertretend für die lebendige internationale Literaturszene auf den Leipziger Bühnen und bieten literarische Entdeckungen, spannende Debatten zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen und gute Unterhaltung.

Literatur (Quelle: Klarner Medien)
SWR Bestenliste: Julian Barnes auf Platz 1 im März mit "Die einzige Geschichte" Die einzige Geschichte" von Julian Barnes steht im März 2019 auf Platz 1 der SWR Bestenliste, die 30 unabhängige Kritikerinnen und Kritiker monatlich erstellen. Der Roman erzählt vom 19-jährigen Paul und dem Stolz auf seine unkonventionelle Liebe zur verheirateten, fast 30 Jahre älteren Susan. Erst mit zunehmendem Alter wird Paul klar, dass die Anforderungen, die diese Liebe an ihn stellt, größer sind als er es jemals für möglich gehalten hätte.

Kinderbuch (Quelle: literaturfernsehen.de)
Kinderbuch aus der Klinik - Krankenpflegeschüler bringen ihren Arbeitsalltag auf Papier Krankenpflege ist kein Job wie jeder andere - besonders, wenn die Patienten Kinder sind. Ihr Engagement für ihre kleinen "Schützlinge" und ihren Job haben die Krankenpflegeschüler des Kurses 16 H/B der Schule für Pflegeberufe am Universtiätsklinikum Tübingen jetzt zu Papier gebracht - im wahrsten Sinne des Wortes. Sie haben ein Kinderbuch geschrieben und gestaltet, das sie jetzt stolz in gedruckter Form in Händen halten und der Öffentlichkeit präsentieren konnten: "ALL (Anm.: Ist eine Abkürzung, wird daher als einzelne Buchstaben gesprochen) die kleinen Polizisten und ICH".

Klöpfer und Meyer Verlag (Quelle: literaturfernsehen.de)
Es geht weiter - Verlag Klöpfer & Meyer gründet sich neu Es geht weiter beim Tübinger Klöpfer & Meyer Verlag. Das renommierte Unternehmen wird noch in diesem Frühjahr in einer Verlagsneugründung mit dem Namen "Klöpfer, Narr GmbH" aufgehen.

Literatur (Quelle: Klarner Medien)
Tomi Ungerer ist tot Der bekannte Zeichner Tomi Ungerer ist tot. Er starb nach Angaben seines langjährigen Beraters im Haus seiner Tochter in Irland. Ungerer, der mehr als 140 Bücher veröffentlicht hat, wurde 87 Jahre alt. Seine Bücher wurden in mehr als 28 Sprachen übersetzt.

Getreide (Quelle: literaturfernsehen.de)
Rosamunde Pilcher ist tot Die Besteller-Autorin Rosamunde Pilcher ist tot. Sie starb im Alter von 94 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls. Pilcher hatte bereits als junges Mädchen im Alter von 7 Jahren mit dem Schreiben begonnen. Aber erst im Alter von 60 Jahren hatte sie durchschlagenden Erfolg - mit dem Roman "Die Muschelsucher".

Literatur (Quelle: Klarner Medien)
Literatur im Gespräch: Marco Vigevani über seinen Vater, den Autor und Verleger Alberto Vigevani Am 23. Februar 2019 jährt sich der Todestag des italienischen Autors, Verlegers und Buchhändlers Alberto Vigevani (1918-1999) zum zwanzigsten Mal. Im Gespräch erinnert sich sein Sohn Marco Vigevani an das Aufwachsen zwischen Bücherstapeln, gemeinsame literarische Vorlieben und daran, wie die Flucht vor den Faschisten im Leben des Vaters nachhallte.

Felix Huby (Quelle: literaturfernsehen.de)
Autor Felix Huby wird Ehrenbürger Autor Felix Huby wird in seinem Heimatort zum Ehrenbürger ernannt. Der 80-jährige Schriftsteller ist in Dettenhausen geboren - sein bürgerlicher Name: Eberhard Hungerbühler.

Peter Wagner  "Der Burgenforscher Konrad Albert Koch" (Quelle: literaturfernsehen.de)
Buchinterview - "Burgenforscher Konrad Albert Koch" mit Peter und Marlies Wagner Peter Wagner hatte eine Biografie über den in Schörzingen geborenen Burgenforscher Konrad Albert Koch geschrieben. Doch kaum war das Buch erschienen, bekam er Zuschriften aus ganz Baden-Württemberg und sogar aus der Schweiz, von Personen und Institutionen, die weitere Bilder von Konrad Albert Koch in ihrem Besitz hatten. Damit diese auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich werden, hat Peter Wagner einen zur Biografie passenden Bildband herausgebracht - mit aktuellen Fotos seiner Frau Marlies.

Buch Spanische Grippe (Quelle: literaturfernsehen.de)
Umfangreiche Forschungsarbeit - Auf den Spuren der "Spanischen Grippe" Harald Salfellner ist Mediziner, Literat und Kafka-Liebhaber. Als ihm ein Bekannter die Frage stellte, ob Kafka tatsächlich, wie allgemein angenommen, an der Spanischen Grippe erkrankt sei, konnte er diese Frage nicht beantworten. Salfellners Ehrgeiz war geweckt, und er begann mit umfangreichen Recherchen, aus denen am Ende eine umfangreiche Forschungsarbeit und sein Buch "Die Spanische Grippe" entstanden sind.



Foto: RTF.1
Gespannte Zuhörer - Vorlesetag an der Grundschule Überall in der Bundesrepublik trafen sich bereits zum 15. Mal Eltern, Lehrer, Bekannte und Bekanntheiten an den Bildungseinrichtungen zum bundesweiten Vorlesetag. Alle hatten sie Bücher mitgebracht aus denen sie ihren gespannten Zuhörern Geschichten vorlasen.
Foto: RTF.1
Friedenspreis des deutschen Buchhandels - Preisträger Aleida und Jan Assmann zu Gast in der Universitätsstadt Das Konstanzer Forscherpaar Aleida und Jan Assmann hat bereits im Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. Knapp einen Monat später ist das Paar für einen Vortrag nach Tübingen ins Sparkassencarré gekommen. Der Friedenspreis wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels vergeben und ist mit 25.000 Euro dotiert.
Foto: RTF.1
Historische Bedeutung bewusst machen - Buch über den "Einsiedel im Schönbuch" vorgestellt Der Einsiedel bei Kirchentellinsfurt ist nicht nur in Tübingen bekannt. Auch über die Region hinaus gilt er als beliebtes Ausflugsziel. Doch dass er auch im Lauf der Landesgeschichte immer wieder von Bedeutung war, ist weitgehend unbekannt. Die Autoren Andreas Heusel und Peter Maier wollten das ändern und haben deshalb nach jahrelanger Recherche ein Buch über den Einsiedel im Schönbuch herausgebracht.
Foto: RTF.1
Duell der Autoren - Regionaler Kurzgeschichtenwettbewerb Das Magazin zugetextet.com hatte zum regionalen Kurzgeschichtenwettbewerb aufgerufen und sieben-und-zwanzig Autorinnen und Autoren sind diesem Aufruf gefolgt. Die besten sechs durften ihre Werke zum Thema "Wirtschaft und Arbeitswelt im Kreis Reutlingen" gestern bei einer Lesung in der Metzinger Filiale der Kreissparkasse Reutlingen der Öffentlichkeit präsentieren.
Foto: RTF.1
Peter Wagner stellt sein Buch "Der Burgenforscher Konrad Albert Koch" vor Peter Wagner ist Mitglied im Schwäbischen Albverein. Im Rahmen eines Vortrags zur Geschichte der Grafschaft Hohenberg hatte er Bilder von Konrad Albert Koch verwendet - ein Burgenforscher, der von 1869 bis 1945 lebte und Burgen, Schlösser, Klöster und Kirchen detailliert skizziert hatte. Wie sich herausstellte, Konrad Albert Koch auch Mitbegründer des Schwäbischen Albvereins - ein guter Grund für den Autor Peter Wagner, ein Buch über seine Lebensgeschichte zu schreiben.
Foto: RTF.1
Die Fotografin - Petra Durst-Benning stellt ihren neuen historischen Roman vor Petra Durst-Benning ist für ihre historischen Romane bekannt. 2015 wagte sie sich an Gegenwartsliteratur heran - mit Erfolg. Doch nun wollte sie ihren Lesern auch wieder eine historische Geschichte gönnen und widmete sich einem Thema, das sie selbst seit der Kindheit beschäftigt: der historischen Fotografie. "Die Fotografin - am Anfang des Weges" ist der erste Band einer fünfteiligen Reihe. In Reutlingen hat Petra Durst-Benning ihr kürzlich erschienenes Buch zum ersten Mal vorgestellt.

Weitere Meldungen