literaturfernsehen.de - Nachrichten aus der Welt der Literatur

Nachrichten aus der Welt der Literatur

Bücher Bücherregal Aufgeschlagene Bücher Bücher im Gras

Tübingen/Bodensee

Foto: Klarner Medien
Literaturstipendien 2023 vergeben

Die mit jeweils 12.000 Euro dotierten Literaturstipendien des Landes gehen an zwei in Tübingen geborene Autorinnen und einen Autor vom Bodensee.

Mit dem Stipendien wolle man die jungen Autoren ermutigen, ihren literarischen Weg weiterzugehen und Freiräume für das kreative Schreiben ermöglichen, sagte Staatssekretär Arne Braun am Mittwoch bei der Bekanntgabe.

Aus Tübingen erhielt Claudia Schumacher für ihren Debütroman „Liebe ist gewaltig" das Stipendium und Sophia Fritz aus Tübingen für ihren Debütroman „Steine schmeißen." Der in Konstanz lebende Autor Stefan Hornbach erhielt das Stipenidum für seinen Debütroman „Den Hund überleben."


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Saisonstart und Ostereiersuche im Garten des Hölderlinturms Am Osterwochenende hat die Außensaison im Garten des Hölderlinturms begonnen. So ist ab sofort der Lesegarten-Bereich wieder zugänglich.
Foto: Pixabay.com
Dieses Jahr keine Stadtschreiberin - Der Grund wird Sie überraschen Eigentlich hätte Tübingen dieses Jahr wieder eine Stadtschreiberin haben sollen. Der Lyrikerin Lisa Goldschmidt war das das Stipendium der Stadt zugesprochen worden.
Foto: RTF.1
Literaturgottesdienste in der Katharinenkirche „Wenn man einen Freund hat, dann braucht man sich vor nichts zu fürchten.“ Dieser Satz stammt aus dem Kinderbuch „Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch. Er könnte aber genauso gut aus dem Text einer Predigt stammen. Literatur und Kirche haben vielleicht mehr miteinander zu tun, als man zunächst denken mag. Denn schließlich erzählen auch die biblischen Texte Geschichte, sind Literatur. In der Katharinenkirche in Reutlingen startet am Sonntag die 13. Auflage der Literaturgottesdienste unter dem Motto „Spuren des Wortes XIII“.

Weitere Meldungen