literaturfernsehen.de - Nachrichten aus der Welt der Literatur

Nachrichten aus der Welt der Literatur

Bücher Bücherregal Aufgeschlagene Bücher Bücher im Gras

Deutschland

Foto:
"Gebt Eure Stimme nicht ab!" - Lars Vollmer präsentiert sein neues Buch

"Gebt Eure Stimme nicht ab!" - mit diesem provokanten Titel seines neuen Buches will Bestsellerautor Lars Vollmer nicht etwa zum Wahlboykott aufrufen. Vielmehr ist es ein Plädoyer für Fortschritt und Verantwortung. Bei einem Redaktionsbesuch hat uns der in Barcelona lebende Lars Vollmer sein neues Werk vorgestellt.

Egal ob Brexit, Rentendiskussion oder Organspende – laut Lars Vollmer sind die derzeitigen Vertrauenskrisen darauf zurückzuführen, dass die Bürger ihr Vertrauen auf formale Mächte gesetzt hätten. In gewisser Weise hätten die Deutschen mit der Abgabe ihrer Stimme, ihre Stimme tatsächlich abgegeben.

Deshalb müsse man jetzt in die Diskussion über das gesellschaftliche System eintreten, erklärte Vollmer. Daher hat der Unternehmer und Honorarprofessor in seinem Buch verschiedene Diskussionsideen skizziert und stellt diese zur Debatte.

Er möchte den Lesern einen leichten Anspruch zu schwierigen Themen herstellen. Das versucht er teils durch ironischen Unterton, teils durch provokante Überspitzungen. Gleichzeitig bedient sich Vollmer an Alltagsgeschichten und Analogien, beispielsweise zwei typische Formationen des FC Barcelona.

So nimmt er die Fünferkette in der Verteidigung, die nur als Kollektiv funktioniert. Diese stellt er einem Spieler wie Lionel Messi gegenüber, der sich oft aus dem Kollektiv herausbewegt und neue Ansätze versucht. Geschrieben hat Vollmer das Buch für alle, die einmal einen neuen Blick auf unsere Gesellschaft werfen und diese nach vorne denken wollen. Er hat das Gefühl, dass viele spüren, dass etwas nicht mehr funktioniert.

„Gebt Eure Stimme nicht ab! Warum unser Land unregierbar geworden ist" – das knapp 250 Seiten schwere Buch von Lars Vollmer kostet 24 Euro.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Fakten und Fiktion - Im Gespräch mit Bestsellerautor Peter Prange In der Buchhandlung Osiander in Tübingen füllt er gleich ein ganzes Regal - und dennoch ist es nur ein Teil seiner Arbeit, nicht alle Romane sind vorrätig. Bestsellerautor Peter Prange versteht wie kaum ein anderer Fakten und Fiktion in einem spannenden Roman zu vereinen. Seine gebundenen Ausgaben schafften es alle auf die Spiegel-Bestsellerliste.
Foto: RTF1
Dorothee Jetter gibt Organisation der "Hellblauen Stunde" ab Eine Stunde Auszeit - kein Smartphone, kein Fernsehen, sondern ganz analog eintauchen in die bunten Welten von Zauberern, Monstern und Feen. Das bietet die Stadtbibliothek Reutlingen mit der "Helblauen Stunde". Organisiert wurde die Vorlesestunde für Kinder von fünf bis acht Jahren seit 2004 von Dorothee Jetter. Sie gibt nun ihr Ehrenamt an Erdmute Rödel-Störk ab.
Foto: Pixabay
"Heiss auf Lesen" startet Am Montag gab es beim offiziellen Auftakt des von der Stadtbibliothek Rottenburg organisierten Sommer-Leseclubs "Heiss auf Lesen" neben Büchern auch noch einen T-Shirt-Wettbewerb, alkoholfreie Cocktails und bunte Tattoos für die jungen Bibliotheksbesucher.

Weitere Meldungen