literaturfernsehen.de - Nachrichten aus der Welt der Literatur

Nachrichten aus der Welt der Literatur

Bücher Bücherregal Aufgeschlagene Bücher Bücher im Gras

Irland

Foto: Klarner Medien
Tomi Ungerer ist tot

Der bekannte Zeichner Tomi Ungerer ist tot. Er starb nach Angaben seines langjährigen Beraters im Haus seiner Tochter in Irland. Ungerer, der mehr als 140 Bücher veröffentlicht hat, wurde 87 Jahre alt. Seine Bücher wurden in mehr als 28 Sprachen übersetzt.

Tomi Ungerer wurde 1931 in Straßburg geboren, verpatzte - so schreibt der Diogenes-Verlag, der Ungerer in Deutschland betreut,  "die Reifeprüfung, trampte dafür durch ganz Europa und veröffentlichte erste Zeichnungen im ›Simplicissimus‹."

Sein "unaufhaltsamer Aufstieg als Illustrator, Kinderbuchautor, Zeichner und MalerW begann aber erst in New York. In den USA feierte Ungerer nicht nur Erfolge - er war auch mit diversen Veröffentlichungsverboten für seine oft freizügig geschriebenen und gezeichneten Erwachsenen-Bücher konfrontiert.

Bis zuletzte lebte Ungerer nach Angaben des Verlags mit seiner Familie in Straßburg und im Südwesten Irlands. Die Bilderbücher Ungerers sind heute morderne Klassiker. Dazu zählen zum Beispiel "Der Mondmann" oder "Die drei Räuber"- 

Im Jahr 2018 wurde der Franzose Ungerer durch den französischen Präsidenten zum "Commandeur dans l'ordre national de la Légion d'honneur"ernannt. Im selben Jahr erhielt Ungerer vom Staatsministerium Baden-Württemberg die Ehrenprofessurwürde verliehen. Ein Jahr zuvor war Ungerer für sein Gesamtwerk mit dem "Bayerischen Buchpreis 2017 – Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten" ausgezeichnet worden. IM Jahr 1993 war Ungerer für seine Verdienste um die deutsch-französische Freundschaft mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Finden Sie weitere interessante und spannende Berichte rund um BÜcher, Autoren und Literatur auf unserem Themenportal Literaturfernsehen.de !

Erstveröffentlichung: 09.02.2019-12:58

Bearbeitungen: 09.02.2019-13:07/10.02.2019-12:49


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Älterwerden in dieser Zeit - Franz Müntefering stellt sein Buch "Unterwegs" vor Franz Müntefering hat sich intensiv mit dem Thema "Älterwerden" befasst. In seinem Buch "Unterwegs" schreibt er nachdenklich über das alltägliche Leben im Älterwerden, über Mobilität, Gesundheit und Sterben, über Solidarität, Europa und unsere Demokratie und über die Frage, wie wir den künftigen Generationen die Welt hinterlassen. Sein Buch hat er jetzt in Reutlingen vorgestellt.
Foto: RTF1
Welche Kräuter heilen können und in den Kräutergarten gehören "Die Natur ist die beste Heilerin", sagt Annette Knell - erfolgreiche Heilpraktikerin und Kräuterexpertin aus Bayern. In unserem Interview erklärt sie, wie man Heilkräuter selbst zu Tees und Tinkturen verarbeitet und welche Pflanzen in den heimischen Kräutergarten sollten. "Einfach gsund mit Kräutermedizin" heißt ihr neues Buch mit Rezepten und Heilwissen aus ihrer 30-jährigen Berufspraxis.
Foto: RTF.1
Gedicht des Jahres 2019 enthüllt Seit 2013 wird auf dem Poesieweg bei Bad Urach am ersten Mai das "Urach-Gedicht des Jahres" enthüllt. Das diesjährige Siegergedicht trägt den Namen "Urach im Morgengrauen". Die Preisträgerin ist keine geringere als unsere Mitarbeiterin Birgit Kleimaier.

Weitere Meldungen